Neues aus den Klassen

Love is in the air – Valentinstag in der Klasse 4e

 

Wunderbarer Plätzchenduft durchströmte das Viatisschulhaus am Valtentinstag. Die Schüler der Klasse 4e backten Herzplätzchen zum Tag der Liebe und bastelten Karten für ihre Liebsten. Auch selbstge-backenen Kuchen ließen sich alle schmecken. Es war einfach schön!


Die Klassen 4a und 4e besuchen das Neue Museum

An einem kalten Vormittag Anfang Februar besuchten die Klassen 4a und 4e das Neue Museum in der Stadtmitte Nürnbergs. Aufgeteilt in drei Gruppen wurde gemalt, gezeichnet und über Kunst gesprochen.

Nach ein paar Tagen Trocknungszeit holte Frau Feygel wunderbare Kunstwerke der Schüler ab, die an diesem Vormittag entstanden. Man könnte diese bunten Meisterwerke glatt im Museum aufhängen, so toll sind sie geworden! 


Besuch in der Kläranlage - Klasse 4b

„Hier stinkt es!“ Dieser Satz fiel heute in der Klasse 4b sehr oft, da diese heute die Kläranlage in der Adolf-Braun-Straße besuchte. Die Kinder staunten darüber, dass die Stadt Nürnberg ein Kanalsystem von 1400 km besaß. Die Länge entspricht dem Weg von Nürnberg nach Hamburg und wieder zurück. Das Klärwerk 1 in Nürnberg wurde 1931 erbaut, erklärte uns Herr Brinkmann, welcher uns über die Anlage führte. Die Schülerinnen und Schüler staunten nicht schlecht, also sie erfuhren, dass die Kläranlage für 1.400.000 Menschen reicht. Nachdem die Klasse einiges an Daten und Fakten erfahren hatten, führte uns Herr Brinkmann durch die Anlage. Das Schneckenhebewerk, die Rechenanlage, der Sandfang sowie viele weitere Bereiche des Klärwerks besichtigte die Gruppe dabei. Die Schülerinnen und Schüler lief auch durch Teile des 3 km langen Tunnelsystems unter der Anlage. Hier entdeckten die Kinder unterschiedliche Leitungen, welche unterirdisch verliefen. Trotz des besonderen Geruchs des Klärwerks, waren die Kinder von der Besichtigung fasziniert.


Arbeit mit dem PC

Die Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgangsstufen 3 und 4 arbeiteten in der Arbeitsgemeinschaft Medien mit verschiedenen Computerprogrammen. Die Kinder lernten wie sie bestimmte Informationen mit einer Suchmaschine im Internet finden und diese weiterverarbeiten können. Mit Word erstellten die Kinder Steckbriefe zu verschiedenen Tierarten. Dabei war das gezielt Suchen im Internet wichtig. Genauso bedeutsam war es die nützlichen Informationen herauszufinden, um einen eigenen Text schreiben zu können. Alle Teilnehmer der Arbeitsgemeinschaft Medien war mächtig stolz auf ihre Ergebnisse am Ende.


Alles dreht sich im Kreis

Im Unterricht machte sich die Klasse 4b mit dem Zirkel vertraut. Nachdem die Die Schülerinnen und Schüler die Handhabung vom Zeichengerät verstanden hatten, wurden Kunstwerke angefertigt. Die Kinder schwangen den Zirkel um geometrische Schmuckfiguren zu erstellen. Diese färbten die Kinder mit Bunt- und Filzstiften ein. Auf einem großen Plakat arrangierten die Kinder ihre erstellten Muster. So bereitete der Kunst- und Mathematikunterricht, auch nach anfänglichen Schwierigkeiten, allen Beteiligten große Freude.


Gemeinsames Lernen der Klassen 2b und 4b

Vor den Weihnachtsferien trafen sich die Partnerklassen gemeinsam bei Plätzchen. In Kleingruppen von zwei bis drei Kindern lasen die Schülerinnen und Schüler sich gegenseitig vor. Die Bücher hatten die Kinder nach eigenem Interesse ausgesucht. Die Jüngeren lauschten gespannt den älteren Schülerinnen und Schüler und anders herum.


shiatsu in den Klassen 1c und 1d am siedlerschulhaus

An drei Dienstagen vor Weihnachten erlernten die Kinder der beiden Klassen in jeweils einer Unterrichts-stunde Übungen, die die Konzentration fördern, den Körper entspannen und auch anregen.

Diese Übungen sollen in der Grundschulzeit von verschiedenen Lehrkräften, die diese Ausbildung ebenfalls genossen, mit den Kindern immer wieder durchgeführt werden und so zur Bereicherung des Schulvormittags beitragen. Ein herzliches Dankeschön geht an Frau Schober, die uns so einfühlsam und kindgerecht begleitet hat.


lesenacht in den Klassen 1c und 1d

Pünktlich um 18.00 Uhr versammelten sich die Kinder der Klassen 1c und 1d am 6. Dezember 2019 in ihren Klassenräumen, um dort mit ihren Eltern das Nachtlager aufzubauen. Danach wurden die Eltern verabschiedet und die Kinder versammelten sich im Sitzkreis, um miteinander die verschiedenen Aktionen zu besprechen. So konnte jedes Kind nacheinander an folgenden Angeboten teilnehmen: Weihnachts-bäckerei, suche nach dem Schulgespenst im Schulkeller, Weihnachtsbastelei und Lesen bzw. Vorlesen im Klassenzimmer. Gegen 21.00 Uhr versammelten sich alle im Klassenzimmer der 1d, um ein Bilderbuchkino anzuschauen. Zwischendurch klopfte der Weihnachtsmann an die Tür, um den Kindern den Abend mit den mitgebrachten Lebkuchen und Plätzchen zu versüßen. Danach ging es dann ans Schlafanzug anziehen und Zähne putzen, bevor noch einmal vorgelesen wurde. Schon müde kuschelten sich die Kinder ins Schlaflager, flüsterten noch ein wenig mit dem nächsten Kind und schliefen dann ein.

Am nächsten Morgen frühstückten Eltern und Kinder gemeinsam nach einer kurzen adventlichen Einstimmung, denn der Hunger war schon groß!

Herzlichen Dank allen, die dazu beigetragen haben, dass diese adventliche Schulhausübernachtung so harmonisch gelingen konnte!


zu gast im rathaus

Die Klassen 4b, 4c und 4d waren an den vergangen Tagen im Nürnberger Rathaus. Die Führung begann im Alten Rathaussaal. Dort erfuhren die Kinder warum dieser überhaupt erbaut wurde und wie sich dieser im Laufe der Zeit verändert hat. Anschließend sahen sich die Schülerinnen und Schüler eine alte Stadtkarte von Nürnberg sowie die beiden Stadtwappen. Dabei konnten die Kinder ihr erworbenes Wissen einbringen. Sie erzählten weshalb es in Nürnberg ein großes und kleines Stadtwappen gibt. Zum Schuss ging es in den Sitzungssaal. Auf den Sitzplätzen der Stadträte haben die Kinder Platz genommen, um eine Stadtratssitzung mit Antrag, Diskussion, Abstimmung und  Beschluss nachzuspielen.

Die Klasse 4b hatte das Glück sowohl den Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly sowie den zweiten Bürgermeister Christian Vogel zu sehen.


zu gast bei Radio gong

Am Donnerstag den 21.11.2019 war ich bei Radio Gong. Als ich am Parkplatz ankam, sah ich das riesige Gebäude. Ich war ein wenig aufgeregt. Zu Beginn war es etwas stressig. Doch man erklärte mir bis zur Sendung alles. Ich lernte Jennifer Jung die Moderatorin von Gong 97,1 kennen. Sie war wirklich sehr nett und lustig. Dann las ich den Text ins Mikrophon und alle Leute konnten mich im Radio hören. Ich finde Radio Gong ist ein cooler Sender! Als Dank gab mir Jennifer eine große Playmobiltüte.


grüße mit Goldpapier und glitzerstift

Am Donnerstag, 28.11. nahm die Klasse 3d an der beliebten Weihnachtsaktion "Jung schreibt Alt" (Weihnachtsgrüße aus dem Schloss) im Museum Tucherschloss teil. Zuerst bekamen wir eine Führung durch das Tucherschloss und erfuhren, wie der Stadtadel im alten Nürnberg lebte und die "staade Zeit" vom Martinstag bis Neujahr gestaltete. Beim Gang durch das Schloss sahen wir einen Kindleins-Baum und lernten alte Nürnberger Bräuche kennen. Schließlich beschäftigten wir uns mit den schriftlichen Neujahrsgrüßen, die die Nürnberger in früheren Jahrhunderten versandten. Von den Historischen Neujahrsgrüßen angeregt, gestalteten wir dann einige Weihnachtspost für Menschen in Alten- und Pflegeheimen. Außerdem wurden auch Krankheit und Einsamkeit thematisiert, mit denen viele Menschen dort leben müssen. Dabei wurde uns allen klar, dass die Bewohnerinnen und Bewohner eines Alten- oder Pflegeheims sich über jedes persönliche Wort und eine liebevoll gestaltete Karte sehr freuen, auch wenn sie uns gar nicht kennen. Motiviert machten wir uns an die Arbeit und gestalteten individuelle Karten. Wir sind schon gespannt, ob der ein oder andere zurückschreiben wird?

Hier einige Impressionen unseren schönen Ausflugs:


dem Hunderter auf der spur - die klasse 2d


land art der klasse 2b nach Andy goldsworthy


Ausflug in den erlebnisgarten - die klasse 2c

Am Montag machte sich die Klasse 2c auf in den Erlebnisgarten von Nina Schreiber in Röthenbach. Zunächst fuhren wir mit dem Bus und der S-Bahn bis zur Haltestelle Röthenbach. Am Bahnsteig holte sie uns ab und ging mit uns zu ihrem Erlebnisgarten. Dort angekommen erzählte Fr. Schreiber uns einiges über sich und den kleinen Käfer Kurt, der ihren Garten bewacht. Anschließend zeigte sie uns die verschiedensten Gemüsesorten, die bei ihr wachsen. Auf dem Spaziergang durch ihren Garten entdeckten wir Allerlei, das wir auch probieren durften: z.B. Rote Beete, Karotten, Rosenkohl, Pflücksalat und vieles mehr. Besonders fleißig waren wir danach bei der Kartoffelernte. Wir gruben, buddelten und harkten unermüdlich zahlreiche kleine und große Kartoffeln aus der Erde. Zum Dank durften wir im Anschluss noch Stockbrot über der Feuerstelle machen und unsere ausgegrabenen Kartoffeln im Feuer rösten. Alles war sehr lecker und so machten wir uns nach 2 Stunden Entdecker- und Abenteuerspaß gestärkt auf den Rückweg zur Schule.


Wandertag - die Klassen 1c und 1d

Oje, oje - REGEN IN NÜRNBERG vermeldete der Wetterbericht am Mittwoch, unserem Wandertag! Bestens ausgerüstet, also mit wind- und wasserfesten Jacken, Matschhosen, Wanderschuhen und guter Laune, machten sich alle Kinder der beiden Klassen mit Ihren Lehrerinnen auf den Weg zum nahege-legenen Schmausenbuck.

Dort angekommen wurde erst einmal das mitgebrachte Essen und Trinken ausgepackt und gemeinsam verspeist. Denn: Wandern macht hungrig!

Danach gab es viele Möglichkeiten, die Zeit mit und in der Natur zu verbringen: Beim Klettern auf den Sandsteinfelsen, beim Sammeln von Eicheln, Rinden, Pilzen und kleinem Getier oder beim Bauen von Unterständen. Die Zeit verflog viel zu schnell! Auf dem Heimweg waren sich alle einig:

Auf den Schmausenbuck wandern wollen wir bald mal wieder ... Und geregnet hat es NICHT!


Wandertag - Die klasse 3d

Am Mittwoch 02.10.2019 wanderten die Klasse 3c und die Klasse 3d gemeinsam durch den Erlenstegener Forst. Während wir durch den Wald spazierten machten wir viele Entdeckungen. Wir fanden verschiedene Pilze, darunter sogar ein lilaner Pilz. Wir liefen bis zum Bauwagen des Bund Naturschutzes. Dort entdeckten wir sogar eine Blindschleiche. Wir spielten viele Spiele, z.B. führten wir uns immer zu zweit durch den Wald. Einer hatte eine Augenbinde an und wurde von seinem Partner blind bis zu einem Baum geführt. Der "Blinde" betastete den Baum gründlich, im Anschluss wurde er zurückgeführt, durfte die Augenbinde lösen und musste nun versuchen, genau diesen Baum wiederzufinden. Außerdem legten wir mit Blättern und allem was wir fanden verschiedene Landarts.
Alle hatten große Freude, sich im Wald aufzuhalten. Viel zu schnell war der Wandertag zu Ende. Wir werden auf jeden Fall bald wieder einen Ausflug in den Wald machen! Hier einige Impressionen:


Wandertag - die klasse 4b

Für die Klasse 4b ging es heute ins Germanische Nationalmuseum. Einige von ihnen war heute zum ersten Mal in einem Museum. Daher waren viele Kinder von den unterschiedlichen Ausstellungsstücken beeindruckt. Besonders interessant war es für sie zu erfahren, dass das Museum in einem alten Kloster untergebracht ist. Erst letzte Woche hatte die Klasse einen Lesetext zu den Mönchen am St. Bernhardiner gelesen. Sofort konnten ein paar Schülerinnen und Schüler die Begriffe Kloster und Mönche erläutern. Unter dem Motto „Wir erleben ein Bild“ betrachtete die Klasse zunächst ein Bild von Otto Müller. Auf dem Werk „Zigeunerpferd am schwarzen Wasser“ entdeckten die Kinder die verschiedenen Farben. Die Schülerinnen und Schüler überlegten gemeinsam welche Geräusche und Gerüche, sie wahrnehmen könnten, wenn sie im Bild leben würden. Doch nach so viel Reden und Zuhören waren die Kinder anschließend froh, selbst den Pinsel schwingen zu dürfen. Mit Wasserfarben ging es an die Nachgestaltung des Bildes. Zunächst waren einige Kinder verunsichert und noch etwas zögerlich. Doch je intensiver sie sich auf das Malen einließen, desto größer wurde die Motivation und die Begeisterung. Am Ende waren alle Beteiligten erstaunt wie schnell die Zeit verflogen war.


Gemüseburger - die Klasse 2d

Im Rahmen des Heimat- und Sachkundeunterrichts nehmen wir das Obst und Gemüse unter die Lupe. Heute haben wir uns mit dem Gemüse beschäftigt. Unsere Lehrerin Frau Fischer hat viel Gemüse mitgebracht. Das haben wir genauer untersucht, gewaschen und geschnitten. Danach gab es leckeren Gemüseburger. Lecker! Sehen Sie selbst.